Am 1. Januar 2021 startet der nationale Emissionshandel. Nicht alle Unternehmen, die vom Brennstoffemissionshandelsgesetz betroffen sind, sind sich dieser Herausforderung bewusst.
Im Interview mit dem Fachmagazin MBI TRADENEWS EMISSIONS weist Thomas Mühlpointner von FutureCamp Climate auf einige Tücken des BEHG hin. Sein Rat: Betroffenheit abklären und das Gespräch mit betroffenen Geschäftspartnern suchen. Problematisch ist aus seiner Sicht, dass viele wichtige Punkte vom Gesetzgeber noch nicht geklärt sind.

Das komplette Interview mit den wichtigsten Fakten zum Brennstoffemissionshandel (BEHG) stellen wir Ihnen mit freundlicher Genehmigung des MBI TRADENEWS EMISSIONS als PDF zum Nachlesen zur Verfügung.

Gerne unterstützen wir Sie bei den bevorstehenden Aufgaben Brennstoffemissionshandel mit unseren Webinaren und Dienstleistungen.

Der MBI TRADENEWS EMISSIONS versorgt seinen Leserinnen und Leser bereits seit 2004 mit fundierten Informationen zu aktuellen Entwicklungen im europäischen und internationalen Emissionshandel (weitere Informationen)

Autor: Thomas Mühlpointner
Tags:  BrennstoffemissionshandelBEHG


... Vorheriger Beitrag