Das Antragsverfahren für die erste Zuteilungsphase der 4. EU-Emissionshandelsperiode ist abgeschlossen. Anlagenbetreiber stehen nun vor der Aufgabe, sich mit den geänderten Vorgaben für die Berichterstattung und Überwachung sowie der sog. „dynamischen Zuteilung“ bei Produktions- und Kapazitätsänderungen vertraut zu machen.

Vor diesem Hintergrund lädt co2ncept plus Sie herzlich ein zum Informationsnachmittag „Update EU-ETS – Vorbereitung auf die 4. HP“ ins hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Straße 5, 80333 München am Dienstag, 17. Dezember 2019

Diskutieren Sie mit uns u. a. folgende Fragestellungen:
• Wie steht es um die kostenfreie Zuteilung? Wann erfolgt die Bescheiderteilung? • Wie funktioniert die dynamische Allokation? Was müssen Anlagenbetreiber tun? • Welche Vorgaben gelten für die Berichterstattung und Überwachung in der 4. HP? • Welche Konsequenzen hat das EuGH-Urteil von 20. Juni 2019 für deutsche Anlagenbetreiber? • Welche Herausforderungen bringt der nationale Brennstoffemissionshandel für ETS-Unternehmen mit sich?

Als Referenten erwarten Sie Herr Dr. Carsten Rolle (BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.), Herr Dr. Jürgen Landgrebe (DEHSt – Deutsche Emissionshandelsstelle) sowie Herr Dr. Gernot-Rüdiger Engel (Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH). Falls Sie spezifische Fragen an die Referenten haben, können Sie uns diese gerne bis zu 10 Tage vor der Veranstaltung zukommen lassen.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie auf der Webseite von co2ncept plus.


zurück zur Terminliste